• Facebook
  • Instagram
  • YouTube
Logo ZTE HLA-Meisterliga
Logo WHA Meisterliga
Logo Kempa Sports
Logo BT-Füchse Handball Club Bruck-Trofaiach

Von der Spieler-auf die Trainerbank: Die BT Füchse präsentieren Mario Maretic als neuen Damentrainer


Am Freitag, beim letzten Heimspiel der Saison gegen die HSG Bärnbach/Köflach, wird Mario Maretic als Spieler verabschiedet. Dem Handball und dem Verein bleibt er aber erhalten: Maretic ist der neue Cheftrainer des Damen-Teams der Füchse.


„Ich wollte immer meine Karriere zum richtigen Zeitpunkt beenden“, erklärt Maretic, „jetzt, wo wir nach dem Aufstieg mit dem Klassenerhalt unser großes Ziel erreicht haben, kann ich hier mit einem richtig guten Gefühl aufhören, unsere Mannschaft hat einen tollen Job gemacht. Nach 26 Jahren Handball ist es sicher nicht einfach“, erklärt der 38jährige, „aber ich bleibe dem Handball ja erhalten. Als Spieler war ich immer hungrig nach Siegen. Das wird sich auch als Trainer nicht ändern und ich freue mich auf eine Mannschaft, die in der Liga eine gute Rolle spielen will und auf die neue Herausforderung, die uns in der nächsten Saison erwartet!“


Dank gilt auch Patrick Schadl, der in der letzten Saison als Trainer eingesprungen ist und nun wieder in den Nachwuchs-Bereich zurückkehrt. Auch ist man im Fuchsbau natürlich sehr erfreut, den neuen Coach aus den eigenen Reihen nachbesetzen zu können: „Hut ab vor der Karriere von Mario! Er hat sehr lange auf hohem Niveau gespielt“, freut sich Füchse-Geschäftsführer Karl-Heinz Weiland, „und war immer ein Vorbild für seine Mitspieler und unsere Jugend. Daher freut es uns besonders, dass wir jetzt Mario nach dem Ende seiner aktiven Karriere als Cheftrainer für unsere Damen gewinnen konnten. Mit seiner Erfahrung und Einstellung wird er unser Damen-Team gut führen und weiter entwickeln. Er war unser absoluter Wunschkandidat!“






Logo ASKÖ
Logo International Handball Federation IHF
Logo Eurohandball EHF

Copyright 2022 by BT-Füchse

Handball Club Bruck-Trofaiach

office@bt-fuechse.at

Impressum | Datenschutzerklärung

Bundesministerium Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport