top of page
  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
Logo ZTE HLA-Meisterliga
Logo WHA Meisterliga
Logo Kempa Sports
Logo BT-Füchse Handball Club Bruck-Trofaiach

Nachwuchs, KW 48:

















WJU13 Turnier:


Leoben - BT Füchse 9:20

HSG Bärnbach/Köflach - BT Füchse 13:25

Am Samstag stand das zweite U13-Turnier in dieser Saison in Bärnbach am Programm. Sowie beim ersten Turnier feierten unsere Mädels deutliche Siege und liegen ganz verdient in Führung in der Gruppe A: Acht Punkte, damit ist der erste Platz gesichert und bereits das Halbfinale erreicht.

Alle Spielerinnen kamen zum Einsatz und alle haben zumindest ein Tor erzielt, eine gute Mannschaftsleistung. Weiter so Mädels!

WU14 Elite-Cup:


GKL Frauenhandball Krems/Langenlois -

BT Füchse 24:26 (13:15)


Am Sonntag in Langenlois fand das nächste Auswärtsspiel im U14-Elite Cup statt, aber dieses Mal mussten unsere Mädels stark dezimiert anreisen und wollten wichtige Punkte holen.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase verletzte sich leider Natalya Bot am Sprunggelenk, somit blieben uns nur noch sieben Feldspielerinnen. Gute Besserung Natalya! Die Mädels haben einen großen Kampf mit viel Herz gezeigt und am Ende zwei ganz wichtige Punkte geholt. Und das gegen einen guten Gegner! Wir hoffen, dass in dieser Woche die kranken Mädels zurückkommen, da am Sonntag um 16:00 Uhr in Trofaiach mit den Wölfen Wien ein starker Gegner wartet. Natürlich möchten wir uns zuhause wieder gut präsentieren.

WU12:

HC Weiz – BT Füchse 34:20


Die weibliche U12 traf am Freitag auf die Mädls des HC Weiz. Von Anfang an spielten die Weizerinnen sehr schnell und verwerteten viele Chancen über den Tempogegenstoß. Zur Halbzeit stand es bereits 24:8. Diesem Rückstand rannten wir in der zweiten Hälfte nach. Schlussendlich mussten wir uns mit 34:20 geschlagen geben.

MU11:


BT Füchse II - UHC Deutschfeistritz 20:26

Im Spiel der männlichen U11 traten die ersatzgeschwächten BT Füchse II gegen den UHC Deutschfeistritz an. Am Ende mussten wir uns mit 20:26 geschlagen geben

BT Füchse - HIB Graz 25:22 (11:15)


Ein sehr spannendes Spiel, super Stimmung in der Halle, und beide Mannschaften haben tollen Kampfgeist gezeigt. In der 15 Minute lagen wir noch mit 6:12 zurück. Wir haben aber nie aufgegeben und am Ende den verdienten Lohn bekommen.

Jeder Spieler gab sein Bestes und trug seinen Anteil bei. Besonders erwähnenswert ist aber noch Fabian Kohlhuber im Tor, der großartig hielt.

Die besten Torschützen: Felix Köck 7, Paul Eschenberger, Lupu Solomon und Marino Maretic alle mit je 5 Toren.

MU14:


BT Füchse - Sportunion Edelweiss Linz 29:35 (15:20)


Schade, da war mehr drinnen. Eine sehr gute Leistung im Angriff, aber in der Verteidigung müssen wir noch mehr arbeiten und zusammenspielen. Kommenden Samstag haben wir schon wieder eine neue Chance. Da spielen wir in Wels.

bottom of page