Kantersieg: BT Füchse Auto Pichler fertigen auswärts HIB Graz mit 34:20 (15:11) ab!

23. Oktober 2020

Die Füchse starteten toll ins Spiel: Schon nach fünf Minuten lag man mit 4:1 voran. Auch ein Timeout der Heimischen konnte den Angriffsschwung nicht stoppen, im Gegenteil! Die Poje-Truppe legte nach: Luka Marinovic stand im Tor wie eine Mauer, ließ keinen Ball passieren, und im Angriff lief es weiter ausgezeichnet. Bis zur 15. Minute wurde der Vorsprung auf 10:1 ausgebaut! Zwar gelang es den Grazern bis zur Pause noch etwas aufzuholen, dennoch ging es mit einer komfortablen 15:11-Führung in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste: Hinten hielt Adin Jasarevic (für Marinovic gekommen) den Laden dicht, in der Offensive traf die Poje-Truppe fast nach Belieben. Zwischenstand nach 38 Minuten: 24:14 für die Füchse.

In der Folge konnte es sich Trainer Dino Poje leisten, den gesamten Kader zum Einsatz zu bringen. Am Spielgeschehen änderte sich nichts, im Gegenteil: Tor um Tor wurde der Vorsprung ausgebaut, schließlich stand ein eindrucksvolles 20:34 auf der Anzeigetafel!

Herausragend war die kompakte Mannschaftsleistung: Gleich zwölf (!) Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein (beste Werfer waren Florian Spendier und Thomas Tremmel mit je fünf Toren), auch alle drei Torleute zeigten hervorragende Leistungen.