Zwei Auswärtsspiele für die Füchse: Damen müssen nach Perchtoldsdorf, Herren gastieren bei den Fivers-2!

12. Februar 2021 | von Philipp Schwarz

Unsere beiden Mannschaften müssen am Wochenende jeweils auswärts antreten. Den Auftakt machen die Damen der BT Füchse Powersports schon am Freitag, 20 Uhr 30, gegen die Perchtoldsdorf Devils. Wichtig: Die beiden Mannschaftsstützen Slavica Schuster-Levak und Andrea Klaric – die beide zuletzt im Cup in Eggenburg geschont wurden – sind wieder an Bord.

In der Tabelle liegen die Devils derzeit nur am elften und vorletzten Platz, die Füchse-Damen hingegen haben schon sechs Punkte mehr am Konto und rangieren auf Rang fünf. Und die Füchse haben noch eine Rechnung offen: Im Heimspiel gegen die Niederösterreicherinnen gab es ein hochdramatisches 27:27-Unentschieden. Dabei waren die Steirerinnen in dieser Partie schon klar voran gelegen, erst Rot gegen Spielmacherin Schuster-Levak und zahlreiche weitere fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichter-Duos ließen die Partie kippen. Am Freitag soll es also unbedingt mit einem Sieg klappen. Das Spiel wird auf der Füchse-Homepage www.bt-fuechse.at live übertragen!

Zuletzt verletzt, gegen die Fivers 2 wieder mit dabei: Anze Ratajec

Die Herren der BT Füchse Auto Pichler gehen dann am Samstag ans Werk: Um 18 Uhr wartet der HC Fivers WAT Margareten 2 in der Sporthalle Hollgasse. Erst am Donnerstag konnten die Wiener einen klaren 30:23-Erfolg in St. Pölten feiern – der erste Auswärtssieg in dieser Saison. Aber auch die Füchse zeigten sich zuletzt wieder in Bestform mit zwei klaren Siegen. Und in dieser Tonart soll es nun natürlich weiter gehen. Das Heimspiel gegen die Wiener war jedenfalls ein Spiel auf des Messers Schneide, ging aber schließlich doch hauchdünn mit 28:27 an die Poje-Mannschaft. 

Trotz der klaren Siege zuletzt und entsprechendem Selbstvertrauen warnt Füchse-Geschäftsführer Karl-Heinz Weiland: „Das wird wieder ein ganz anderes Spiel!“ Der aber dennoch optimistisch ist: „Die Fivers sind sicher kein einfacher Gegner. Aber nach den jüngsten Erfolgen wollen wir jetzt nachlegen und uns in der Tabelle ganz oben festbeißen.“ Daher muss der nächste Füchse-Sieg her. Mit dem Ziel, mit zwei Punkten Tabellenführer Hollabrunn zumindest auf den Fersen zu bleiben. Zusätzliches Plus: Auch Anze Ratajec, der zuletzt mit lädierter Schulter passen musste, ist wieder mit von der Partie!