Zu Hause soll es klappen: MGA Fivers zu Gast in Trofaiach!

21. Dezember 2021 | von Philipp Schwarz

Die letzte Niederlage in Atzgersdorf sollte abgehakt sein, jetzt gilt die Konzentration der BT Füchse Powersports ganz dem Heimspiel gegen die MGA Fivers: Am Mittwoch, 20 Uhr, in der Trofaiacher Sporthalle.

Die Ausfallsliste bei den BT Füchsen, die zuletzt zur klaren Niederlage in Wien maßgeblich beigetragen hatte, lichtet sich etwas. Was für das Heimspiel gegen die Fivers zumindest etwas Hoffnung aufkommen lässt. Slavica Schuster-Levak ist nach der Quarantäne wieder zurück, auch auf den Einsatz von Torfrau Helena Segota darf man im Füchse-Bau zumindest hoffen.

Noch fraglich: Füchse-Torfrau Helena Segota

„Das Bild, das sich zuletzt in Atzgersdorf gezeigt hat, war tatsächlich besorgniserregend“, bestätigt Füchse-Obmann Heinz Rumpold, „aber das kam ja nicht von ungefähr! Gleich vier Mannschafts-Stützen vorgeben zu müssen, das konnten wir einfach nicht kompensieren. Da sind unsere jungen Spielerinnen einfach noch nicht so weit, da fehlt natürlich die Routine, um das wettmachen zu können.“ Daher atmet auch der Füchse-Boss tief durch: „Die Rückkehr von Slavica ist da natürlich ein Lichtblick! Sie hat die Erfahrung und das Können, um wieder Struktur in unsere Mannschaft zu bringen und unser Spiel zu lenken.“

Aber Rumpold weiß auch: „Die Fivers sind derzeit sicher über uns einzustufen, auch wenn wir in der letzten Saison beide Partien gewinnen konnten. Aber das zeigt ja ein Blick auf die Tabelle. Allerdings sollte uns doch auch der Heimvorteil in die Karten spielen.“ Und er ist sich sicher: „Auch wenn wir derzeit eine schwierige Situation erleben: Wir werden uns mit großem Einsatz und allem, was wir haben, entgegenstemmen. Und sicher nicht mehr so unter die Räder kommen wie zuletzt!“