So geht’s mit unseren Teams weiter: Damen starten gegen Hypo Niederösterreich ins neue Jahr!

08. Januar 2021 | von Philipp Schwarz

Ein harter Brocken wartet auf die Damen der BT Füchse Powersports zum Jahresauftakt in der WHA: Am Samstag, 19 Uhr, ist Hypo Niederösterreich in der Trofaiacher Sporthalle zu Gast! Die Niederösterreicherinnen sind in dieser Saison noch ohne Punkteverlust, ballerten zuletzt Eggenburg gleich mit 40:18 aus der Halle. Dennoch erhoffen sich die Füchse weiteren Punktezuwachs. „Natürlich sind die Gäste Favorit“, weiß auch Geschäftsführer Karl-Heinz Weiland, „aber wir haben zuletzt auch Atzgersdorf, noch dazu auswärts, den ersten Punkt abgenommen. Warum sollte uns das nicht auch gegen Hypo gelingen?“

Fehlen wird im Füchse-Lager Trainer Ivan Hrupic. Er wurde in seiner slowenischen Heimat leider positiv auf Corona getestet und muss bei nur milden Symptomen noch in Heimquarantäne bleiben. Seinen Platz auf der Bank wird dieses Mal Herren-Coach Dino Poje einnehmen.

In Doppelfunktion: Trainer Dino Poje!

Bei der Mannschaft gibt es aber keine Ausfälle zu beklagen, auch wurden alle Spielerinnen im Vorfeld negativ getestet. „Wir wollen den Schwung aus den letzten Spielen mitnehmen“, ist Weiland optimistisch, „und unsere kleine Chance auf den einen oder anderen Punkt nützen!“ Da die Fans leider nach wie vor nicht in die Halle dürfen, wird die Partie auf youtube übertragen. Unter "https://youtu.be/HWSzF-2Lk7s" seid ihr live dabei!

BT Füchse Auto Pichler:

Ebenfalls durchwegs negativ waren die Corona-Tests beim Herren-Team! Hier soll es am nächsten Wochenende, 16. Jänner, mit dem Heimspiel gegen Hollabrunn weitergehen. Und da ist Revanche angesagt: Gegen die Niederösterreicher musste das Poje-Team ja die einzige Niederlage dieser Saison auf sportlichem Weg einstecken. Der Punkteverlust gegen St. Pölten wurde ja am grünen Tisch so entschieden.

„Wir hoffen jedenfalls, dass unsere beiden Mannschaften an die guten Leistungen aus dem Herbst anschließen können“, gibt Weiland die Ziele vor. „Und dass im neuen Jahr endlich wieder Ruhe einkehrt und die Fans besser früher als später wieder in die Hallen zurückkehren können...“