Hochs und Tiefs im Nachwuchs-Bereich!

16. April 2021

WJU14 gewinnt Derby in Leoben!

Trotz des guten Ergebnisses mit 26:7 im Auswärtsspiel in Leoben kann man nur mit der Defensive und den drei Torhüterinnen wirklich zufrieden sein! In der Offensive machten die Mädels der BT Füchse wieder zu viele technische Fehler, die sich nicht erklären lassen! Der Start ins Spiel war etwas holprig, doch nach einigen Minuten ließ man keinen Zweifel aufkommen, wer das Spiel gewinnen wird! Nun gilt es, weiter daran zu arbeiten und die technischen Fehler abzustellen!

MJU14 verliert deutlich gegen HiB mit 15:29!

Nach zwei Siegen im neuen Bewerb war am Sonntag HiB Graz in der Trofaiacher Sporthalle zu Gast. Wie schon in der Vergangenheit hat leider auch dieses mal wenig geklappt. Nach einer 2:1 Führung übernahm HiB die Kontrolle im Spiel und nach 15 Minuten stand es schon 3:9! Halbzeitstand 8:15!

Ohne Felix Rachwalik und Nico Oberkircher hatten unsere Jungs Schwierigkeiten mit der offensiven Deckung von HiB Graz. Am Ende setzte es eine verdiente 15:29 Niederlage.

Mit so einer Leistung kann keiner zufrieden sein, aber es gibt eben auch schlechte Tage. Die Jungs haben das Spiel am Montag bereits analysiert und bereiten sich schon für das Spiel am Sonntag in Ferlach vor. Da werden wir uns enorm steigern müssen, wenn wir Punkte nach Hause in die Obersteiermark mitnehmen wollen.

MJU16 gewinnt klar gegen HiB mit 32:23!

Im zweiten Spiel feiern unsere Jungs den zweiten Sieg gegen die HiB Akademie aus Graz! Die ersten zehn Minuten verliefen ausgeglichen, aber danach zeigte unsere Mannschaft eine tolle Abwehrleistung und eine besonders gute Offensive.

Alle Spielzüge waren fast perfekt gespielt, auch die Abwehr stand weiter gut. Julian Vogel hielt sein Tor weitgehend dicht! Halbzeitstand 19:9!

Julian Muhr war am Sonntag in Graz nicht zu halten und führte seine Mannschaft mit 13 Treffern im Angriff an. In der zweiten Hälfte haben unsere Jungs das Spiel souverän bis zum Ende geführt und durften schließlich über einen klaren 32:23-Sieg jubeln! Bravo Jungs!

Nächste Woche steht das Entscheidungsspiel in Graz am Programm. Mit einem Sieg könnten unsere Jungs den ersten Platz in der Vorrunde erreichen und damit die Möglichkeit erhalten, sich mit den besten Mannschaften in Österreich zu messen. Für einen Sieg in Graz wird eine starke Leistung von der ersten bis zur letzten Minute notwendig sein. 

MJU20 verliert gegen SC Ferlach deutlich mit 20:31!

Hochmotiviert und mit neuen Gesichtern traten wir in der Partie gegen die Kärntenauswahl aus Ferlach/HCK an. Franz Pucher gab sein Comeback und Mathias Jost sprang kurzfristig ein, um den Kader etwas aufzufüllen. Nach einem recht ordentlichen Start und einer sehr ausgeglichenen ersten Halbzeit ging man mit einem Drei-Tore-Rückstand in die Pause.

Damit konnte man noch gut leben und auch in der Kabine rechneten die Füchse noch mit einer heißen zweiten Halbzeit. Durch eine unkonzentrierte Anfangsphase in der zweiten Hälfte und vielen technischen Fehlern war dann doch relativ früh klar, wer dieses Spiel für sich entscheiden wird. Im Endeffekt setzten sich die Kärntner mit 31:20 durch.

Trainer Geri Marko zum Spiel: „Ehrlich gesagt bin ich etwas überrascht, weil ich doch ein viel engeres Spiel erwartet habe. Wir sind heute viel zu harmlos aufgetreten, haben viel zu viele Fehler gemacht. So gewinnt man kein Spiel! Heute waren wir einfach nicht bereit für diesen Gegner. Wir nehmen trotzdem einiges aus dem Spiel mit und werden uns weiterentwickeln, auch das gehört zu unserem geliebten Sport dazu. Gratulation an die Kärntner, die von der ersten Minute weg alles gegeben und nie locker gelassen haben!“