Die Meisterschaft muss warten: BT Füchse Powersports starten in den Cup!

29. Januar 2021 | von Philipp Schwarz

Das geplante Meisterschaftsspiel gegen HIB Graz wurde verschoben! Der Grund: Am Wochenende wurde die erste Runde im ÖHB-Cup eingeschoben. Und da müssen die Damen der BT Füchse Powersports auswärts beim UHC Eggenburg (Samstag, 18 Uhr) antreten.

Wird im Cup geschont: Die Top-Torschützin der Füchse-Damen Slavica Schuster-Levak

„Für uns hat die Meisterschaft oberste Priorität“, sagt Füchse-Obmann Heinz Rumpold. Deshalb werden im Cup in Niederösterreich auch zwei Mannschafts-Stützen geschont: Die leicht angeschlagenen Slavica Schuster-Levak und Andrea Klaric werden ebenso wenig zum Einsatz kommen, wie Eva Zikeli, die ohnehin an einer Kapselverletzung laboriert. „Durch das enorm dichte Programm, das unsere Damen derzeit absolvieren müssen, eine gute Gelegenheit, der einen oder anderen einmal eine Verschnaufpause zu gönnen. Ich nehme an, dass auch Eggenburg ähnliches vorhat“, meint Rumpold. So ergibt sich für die jungen Spielerinnen, die im Kader nachdrängen, die Gelegenheit für mehr Spielzeit, „gut für die Entwicklung der gesamten Mannschaft!“

In der Meisterschaft setzte es gegen Eggenburg eine klare Niederlage. „Da haben wir einen rabenschwarzen Tag erwischt“, erinnert sich Füchse-Kapitänin Carina Edlinger. Mittlerweile liegen die Niederösterreicherinnen in der Tabelle aber klar hinter den Füchsen. „Sicher ein schlagbarer Gegner“, weiß der Füchse-Boss, „und natürlich würden wir uns über ein Weiterkommen freuen. Aber wenn es nicht klappen sollte, ist auch nicht allzu viel passiert...“