Derby! BT Füchse Auto Pichler empfangen die Sportunion Leoben!

16. April 2021 | von Philipp Schwarz

Die Radischnig-Truppe will gegen den Lokalrivalen am Samstag, 19 Uhr, in Trofaiach gleich zwei Serien fortsetzen: Zum einen gingen die ersten Duelle der beiden Mannschaften im Grunddurchgang klar an die BT Füchse. Und zum anderen ist man in der Bonusrunde noch ungeschlagen: Drei Siege in ebenso vielen Spielen! Während für Leoben die Bonusrunde doch etwas durchwachsen begonnen hat: Kovacech und Co. duften da erst einen Erfolg verbuchen.

Wird auch gegen seinen neuen Verein alles geben: Lubomir Jadron!

„Geht es nach den zuletzt gezeigten Leistungen, sind wir sicher leicht zu favorisieren“, weiß auch Füchse-Geschäftsführer Karl-Heinz Weiland, „aber dieser Favoriten-Rolle müssen wir erst einmal gerecht werden.“ Ein Derby ist natürlich immer ein ganz besonders brisantes Spiel: „Nur schade, dass wieder keine Zuseher erlaubt sind. Gerade die Stimmung im Derby ist sonst immer hervorragend“, hadert auch Weiland mit den derzeitigen Regeln. „Aber dennoch: Auch für die Spieler ist die Partie gegen den Lokalrivalen immer eine ganz besondere. Da gelingt es, gleich noch eines d'rauf zu legen und 125 Prozent zu geben!“ Was aber natürlich auch für die Gäste gilt...

Pikant: Lubomir Jadron, derzeit noch im Füchse-Dress, hat für die nächste Saison schon bei Leoben unterschrieben. „Lubo ist aber ein toller Bursche“, bestätigt Weiland, „und er ist Profi genug, um auch gegen seinen neuen Verein alles zu geben!“

Füchse-Trainer Jürgen Radischnig kann jedenfalls aus dem Vollen schöpfen, auch der zuletzt verletzte Thomas Illmayer ist wieder mit von der Partie. „Ein Derby hat bekanntlich immer eigene Gesetze“, weiß Weiland, „aber wir wollen an unsere letzten Leistungen nahtlos anknüpfen. Dann werden wir insbesondere in der eigenen Halle unsere Vormachtstellung untermauern. Und klar machen, wer die Nummer Eins in der Obersteiermark ist!“