BT Füchse Powersports wollen beim Meister bestehen!

10. September 2021 | von Philipp Schwarz

Jetzt geht’s auch für die Damen der BT Füchse Powersports los: Am Samstag, 19 Uhr startet die Hrupic-Mannschaft in die neue Saison. Und da wartet gleich ein Kracher: Schuster-Levak und Co. müssen beim regierenden Meister und Supercup-Sieger Hypo Niederösterreich antreten – schwerer hätte das Auftaktspiel wohl nicht ausgelost werden können!

Die Füchse setzen wieder auf die präzisen Würfe von Nikoleta Zizic!

„Natürlich kann man bei diesem Gegner keine Wunderdinge erwarten“, sieht es Füchse-Obmann Heinz Rumpold realistisch, „sicher das schwerste Los, das uns zum Auftakt passieren konnte.“ In der letzten Saison war für die Füchse-Damen ja erst im Semifinale Endstation. Der damalige Gegner: Eben Hypo Niederösterreich! Dennoch: „Auch wenn unsere Erwartungen in diesem Spiel nicht allzu hoch angesiedelt sind, ein Punktegewinn einer Sensation gleichkäme: Wir werden unsere Haut so teuer wie möglich verkaufen“, zeigt sich der Füchse-Boss kämpferisch, „und wir wollen wieder ein bisschen näher hin schnuppern, den Abstand auch zu einer Mannschaft wie Hypo wieder verkleinern.“ 

Außerdem: „Wir wollen natürlich an unsere letzte Saison anschließen. Das wird schwer genug, da braucht es jeden Punkt, haben sich doch alle Mannschaften in der WHA verstärkt.“ Das gilt allerdings auch für die Füchse-Damen, auch wenn da noch nicht alle Neuerwerbungen zum Einsatz kommen können. Nicol Nejedlikova ist noch nicht fit, „und auch von Vanessa Magg, die ja zuletzt ein Jahr pausiert hat, darf man sich noch keine Wunderdinge erwarten“, vermutet Rumpold. „Wenn allerdings alle Neuerwerbungen voll fit sind, dann werden wir mit Sicherheit noch viel Freude mit ihnen haben!“