BT Füchse hoffen auf ersten Punkt: Vizemeister Margareten zu Gast!

12. September 2021 | von Philipp Schwarz

Bei der Premiere in der höchsten österreichischen Spielklasse HLA Meisterliga mussten die BT Füchse Auto Pichler zuletzt in Krems noch Lehrgeld zahlen (23:30), am kommenden Montag, 20 Uhr, soll es in der eigenen Halle besser laufen: Mit dem HC FIVERS WAT Margareten kommt allerdings ein Handball-Schwergewicht nach Bruck!

Einer der wenigen im Füchse-Kader mit HLA-Erfahrung: Martin Breg

„Wir haben schon in Krems gezeigt, dass wir in der ersten Liga angekommen sind“, blickt Füchse-Obmann Heinz Rumpold dennoch vorsichtig optimistisch auf das erste Heimspiel. „In Krems waren wir lange Zeit auf Tuchfühlung, erst die Schlussphase bescherte uns letztlich die klare Niederlage.“ Das soll im ersten Heimspiel, vor den eigenen Fans, dieses Mal besser werden. Auch Geschäftsführer Karl-Heinz Weiland weiß: „Da kommt eine völlig andere Mannschaft als Krems, die Fivers sind komplett anders zu bespielen.“ Und Rumpold ergänzt: „Margareten hat zuletzt gleich drei Schlüsselspieler abgegeben, auch diese Mannschaft wird eine gewisse Anlaufzeit brauchen, um diese Lücken zu schließen!“

Hinzu kommt natürlich die Unterstützung der heißblütigen Zuschauer in der Brucker Hannes Bammer-Sporthalle: „Unsere Fans brennen ja geradezu darauf, die Mannschaft wieder lautstark unterstützen und für eine Bombenstimmung sorgen zu können. Natürlich ein zusätzlicher Ansporn für unsere Spieler.“ Bei denen allerdings weiterhin Neuerwerbung Adnan Sivic und Florian Spendier verletzt passen müssen. Dafür ist Neo-Goalie Matthias Meleschnig erstmals dabei. Auch wenn sich der Füchse-Boss natürlich bewusst ist, „dass die Gäste klarer Favorit sind. Aber insgeheim dürfen wir schon ein wenig mit dem Wunder spekulieren...“

Das Spiel wird auch auf kleinezeitung.at live übertragen!