Handball-Doppel in der Brucker Halle! Vorberichte

30. Oktober 2020

Ein Handball-Knüller steigt am Samstag in der Sporthalle Bruck: Um 15 Uhr haben die Damen der BT-Füchse Powersports in der WHA Wiener Neustadt zu Gast! Im Anschluss (17 Uhr) empfangen die BT Füchse Auto Pichler in der spusu CHALLENGE Leoben zum Derby um die Vormachtstellung in der Obersteiermark!

Trainer Ivan Hrupic hat sein Team optimal auf Wiener Neustadt eingestellt.

Für die Damen der BT Füchse setzte es zuletzt in Eggenburg eine herbe Niederlage. „Das war leider ein Total-Ausfall der gesamten Mannschaft,“ analysiert Füchse-Kapitänin Carina Edlinger, „einfach ein Spiel zum Vergessen. Haben wir aber mittlerweile abgehakt, sollte nicht mehr passieren,“ sieht sie der kommenden Partie schon wieder optimistisch entgegen, „Trainer Ivan Hrupic hat uns optimal auf Wiener Neustadt eingestellt. Jetzt sollte es mit dem nächsten vollen Erfolg klappen!“

Dass die Neuerwerbungen im Sommer echte Verstärkungen sind, haben sie mit tollen Leistungen längst bewiesen. „Am Anfang gab es noch gewisse Kommunikations-Schwierigkeiten, das hat sich aber mittlerweile stark verbessert! Und alle ziehen an einem Strang...“ 

Auf die Frage, ob sie mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden sei, meint die Füchse-Kapitänin: „Njein! Es wäre sicher schon mehr drinnen gewesen, besonders der verlorene Punkt gegen Perchtoldsdorf schmerzt noch immer!“ Mit einem Sieg über Wiener Neustadt soll jetzt aber das Punktekonto weiter aufgestockt werden! Nicht zuletzt natürlich mit Hilfe des Heimvorteils: „Unsere Fans haben uns bisher hervorragend unterstützt! Zusätzlich motivieren natürlich auch die TV-Kameras...“

LAOLA1.at überträgt die Partie live!

Im Anschluss (17 Uhr) kommt es in der Brucker Sporthalle zum Gipfel-Treffen in der spusu CHALLENGE, wenn der bislang ungeschlagene Tabellenführer Leoben bei den BT Füchsen Auto Pichler gastiert! Und dabei geht es um die Handball-Vormachtstellung in der Obersteiermark, ein Duell Zweiter gegen den Ersten.

Thomas Kuhn will auch gegen seinen Ex-Klub jubeln!

Zusätzlich brisant: Mit Thomas Kuhn und Thomas Wulz treten zwei Ex-Leobener jetzt für die Füchse an. Auch Trainer Dino Poje saß in der letzten Saison noch auf der Trainerbank des Lokalrivalen. „Ich hatte bis Mitte Jänner eine tolle Zeit in Leoben, habe mich bis dahin sehr wohl gefühlt,“ berichtet der Coach, „danach sind aber einige Sachen passiert, die ich nicht näher kommentieren will! Jetzt fühle ich mich aber bei den BT Füchsen hervorragend, will diese Partie unbedingt gewinnen und werde natürlich alles dafür tun!“

Um dieses Ziel zu erreichen, verlangt der Füchse-Trainer von seiner Mannschaft insbesondere zwei Dinge: „Maximale Disziplin und maximalen Kampfgeist! Dann können wir Leoben die erste Saison-Niederlage zufügen...“

Ob Leoben-Kapitän Nikolic einlaufen darf (sah zuletzt die blaue Karte beim Remis gegen Hollabrunn), ist für Poje nicht sonderlich von Bedeutung: „Egal, wir sind für beide Varianten gerüstet, haben uns auf beide Szenarien vorbereitet!“ Zudem soll natürlich auch der Heimvorteil ein entscheidender Faktor sein: „Den Fans wird sicher eine tolle Partie geboten, wir werden kämpfen wie die Löwen, um in diesem Spiel voll zu punkten...“

Und auch für diese Partie gilt, für alle, die wegen der reduzierten Plätze nicht mehr in die Halle passen: Die Partie wird ebenfalls live auf LAOLA1.at übertragen!