BT Füchse Auto Pichler - BT Füchse Powersports - Vorberichte

22. Oktober 2020

Zwei Punkte haben die Füchse diese Woche am grünen Tisch offenbar schon verloren: Das Spiel gegen St. Pölten wird wegen des Einsatzes eines Spielers, der nicht am Bericht stand, wohl mit 0:12 straf-verifiziert. „Ärgerlich! Zwei verschenkte Punkte,“ nimmt es Füchse-Kapitän Martin Breg zur Kenntnis, „aber Fehler passieren...“ 

Zur Sachlage: Eine Verkettung mehrere Fehler führte dazu, dass der Jugendspieler Franz Pucher irrtümlicherweise nicht am Spielbericht stand, sondern der zu diesem Zeitpunkt kranke Martin Breg. Der Fehler, dass Breg nicht dabei ist wurde während des Spiels gemeldet, das Franz Pucher dadurch fehlt nicht erkannt. Zum "Unglück" kam es in der letzten Minute, als Franz Pucher zum 7 Meter angetreten ist und somit einen (laut ÖHB) unberechtigten Einsatz hatte. Die Anzeige der St. Pöltner ist dann einige Tage später eingetroffen, der Einspruch der Füchse abgelehnt worden. 

"Eine sehr bedenkliche Entscheidung, das Spiel war zu diesem Zeitpunkt klar entschieden. Durch Fehler am Kampfgericht und der Schiedsrichter (Das fehlen des Spielers hätte bei der Passkontrolle auffallen müssen) sind wir um 2 Punkte umgefallen. Mehr sollte ich dazu auch nicht mehr sagen, sonst kommt nur Unfrieden auf- die ganze Causa ist ziemlich skandalös", so GF Weiland.

Umso mehr wird nun der nächste volle Erfolg in Graz angestrebt. „Am Papier sind wir natürlich klarer Favorit,“ weiß der Kapitän, „und dieser Favoritenrolle wollen wir natürlich gerecht werden.“ Aber Breg weiß auch: „Gerade diese Spiele sind oft die schwersten, wenn jeder einen Sieg erwartet, wenn du praktisch gewinnen MUSST!“

Das Spiel wird natürlich keineswegs auf die leichte Schulter genommen: „Aber wenn wir unser Potential abrufen können, sollte es wohl mit dem nächsten Sieg klappen!“ Thomas Illmayer wird den Obersteirern weiter verletzt fehlen, „aber dass sollten wir mit unserem Kader wegstecken können,“ hofft der Füchse – Kapitän, „dann kommt eben ein anderer zum Zug!“

Erst durch die Fusion von Bruck und Trofaiach ergatterten die Grazer ein Ticket für die spusu CHALLENGE, mit Gastgeschenken rechnen die Füchse freilich dennoch nicht: „Die würden wir auch gar nicht annehmen,“ grinst Breg, „wir wollen das schon auf sportlich faire Weise erledigen...“


Ebenfalls auswärts sind die Damen der BT Füchse Powersports im Einsatz: Am Samstag kommt es zum Aufeinandertreffen mit Eggenburg. Die Niederösterreicherinnen konnten in dieser Saison erst einen vollen Erfolg verbuchen. Während die Füchse-Damen natürlich mit viel Selbstvertrauen anreisen: Nach zuletzt drei Spielen in Serie ohne Niederlage hofft natürlich auch die Hrupic-Mannschaft, wieder anschreiben zu können.