Auftakt zur Bonusrunde: BT Füchse Auto Pichler empfangen den WAT Atzgersdorf!

26. März 2021 | von Philipp Schwarz

Langsam wird es wirklich ernst: Zum Auftakt der Bonusrunde empfangen die BT Füchse Auto Pichler am Samstag, 16 Uhr 30, den WAT Atzgersdorf in der Trofaiacher Sporthalle. Und damit jene Mannschaft, die sich erst im allerletzten Abdruck als Tabellen-Sechster für die Bonusrunde qualifiziert hat. Aber Füchse-Obmann Heinz Rumpold warnt: „Auch wenn es von der Papierform her nach einem Pflichtsieg aussehen könnte: Diese Partie wird mit Sicherheit kein Selbstläufer!“ Zwar gingen im Grunddurchgang beide Spiele ganz klar an die Füchse, „aber das ist ein sehr unangenehmer Gegner“, weiß der Füchse-Boss. „Atzgersdorf hat viele junge, hungrige Spieler, die nie ein Spiel verloren geben, immer bis zum Schluss fighten. Wir müssen schon eine starke Leistung abrufen, um diese Partie zu gewinnen.“

Auch wieder mit von der Partie: Neo-Spielertrainer Mario Maretic!

Es ist schließlich auch Spiel eins nach der Trainer-Ära Dino Poje, die Feuertaufe für Neo-Coach Jürgen Radischnig. Dennoch erwartet sich Rumpold keine gravierenden Änderungen im Spielsystem: „Wir haben eine erfahrene Mannschaft! Jeder weiß, was zu tun ist. Hoffentlich machen die Spieler dem neuen Trainer gleich ein gebührendes Einstands-Geschenk.“ Radischnig habe bislang viele Einzelgespräche mit den Spielern geführt, „und ich bin mir sicher: Jeder einzelne wird sein Bestes geben, um den Trainer mit seiner Leistung zu überzeugen!“

Radischnig kann jedenfalls aus dem Vollen schöpfen: Nach zahlreichen Verletzungen bzw. Erkrankungen zuletzt sind wieder alle Spieler fit. „Auch Neo-Spielertrainer Mario Maretic ist nach seinem Fingerbruch wieder voll ins Mannschaftstraining eingestiegen. Mit einer soliden Leistung sollte es also mit einem vollen Erfolg klappen!“