top of page

Nächster Heimsieg im Visier!




Nach dem Auftaktsieg der BT Füchse Auto Pichler über Titelkandidat Bregenz kassierte man zuletzt auswärts bei den Fivers gleich 38 Gegentore und musste eine Niederlage einstecken. Am Samstag, 18 Uhr, geht es in der Trofaiacher Sporthalle weiter: roomz JAGS Vöslau ist zu Gast!

„Wir waren auch zuletzt nicht schlecht, haben immerhin 34 Tore erzielt“, weiß Füchse-Kapitän Martin Breg, „leider haben wir zu wenig Zugriff auf das Tempospiel von Margareten gehabt – darum die Niederlage. Das haben wir aber bereits abgehakt.“ Gegen die Niederösterreicher soll es am Samstag wieder besser laufen, ist der nächste Sieg eingeplant:

Wieder voll fit: Füchse-Kapitän Martin Breg

„Für uns ein Vier-Punkte-Spiel“, unterstreicht Breg, „wir müssen wieder unsere Stärken betonen, die Abwehr stärken und einfach unser Spiel aufziehen, noch härter spielen, dann wird es mit dem nächsten Heimsieg auch klappen. Und es muss heuer einfach unser Anspruch sein, insbesondere die Heimspiele zu gewinnen!“ Keinesfalls wird der Gegner aber unterschätzt: „Vöslau wird uns nichts schenken, sie werden sicher versuchen, uns das Leben schwer zu machen. Wenn es uns aber gelingt, unsere Leistung auf den Platz zu bringen, sollte es dennoch klappen.“

Der Kapitän hatte in der Vorbereitung noch Waden-Probleme, gibt jetzt aber grünes Licht: „Ich bin wieder voll fit und freue mich, wieder meinen Beitrag leisten zu können. Auch wenn Paul Wulz auf meiner Position insbesondere gegen Bregenz eine tolle Partie gezeigt hat. Aber Handball ist eben ein Mannschaftssport, da ist das Kollektiv enorm wichtig.“ Auch der zuletzt angeschlagene Adam Seferovic sollte wieder dabei sein.

Breg setzt auch wieder auf den Heimvorteil, die tolle Unterstützung der Füchse-Fans: „Wir können nur versuchen, unsere beste Leistung abzurufen und zu gewinnen. Damit hoffen wir natürlich, wieder die Halle füllen zu können!“

bottom of page