• Facebook
  • Instagram
  • YouTube
Logo ZTE HLA-Meisterliga
Logo WHA Meisterliga
Logo Kempa Sports
Logo BT-Füchse Handball Club Bruck-Trofaiach

Füchse-Damen glänzen erneut: 22:19-Erfolg in Feldkirch!




.

Die BT Füchse Style your Smile sind weiter erfolgreich: Beim HC Sparkasse BW Feldkirch konnten die Obersteirerinnen mit 22:19 den nächsten Erfolg feiern. Dabei gab es die Hiobsbotschaft schon vor Spielbeginn: Diana Sabljak, bislang stets eine der Mannschaftsstützen in dieser Saison, konnte die Reise nach Vorarlberg verletzungsbedingt erst gar nicht mitmachen.

In der Anfangsphase hatten beide Mannschaften Lade-Hemmung: Nach 15 Spielminuten leuchtete erst ein 3:4 von der Anzeigetafel. Danach konnten die Gäste den Vorsprung etwas ausbauen und zogen bis zur 20. Minute auf 4:8 davon. Ganz stark bis dahin Nikoleta Zizic, die schon da bei fünf Volltreffern stand. Danach folgte aber wieder eine Torflaute und Feldkirch kam wieder auf 7:8 heran. Zwischendurch wurden auch zwei Siebenmeter vergeben, zudem musste Lara Selmeister schon früh mit Rot vom Platz. Erst im Finish der ersten Halbzeit konnten sich die Füchse wieder etwas absetzen, Carina Edlinger traf mit der Halbzeit-Sirene zum 9:12-Pausenstand.

Nikoleta Zizic konnte einmal mehr glänzen: Sieben Tore!

Nach dem Seitenwechsel gelang es den Füchse-Damen, nach und nach den Vorsprung weiter auszubauen. Immer wieder war es Andrea Klaric, die einen Siebenmeter für ihre Mannschaft herausholen konnte. Und Nicol Nejedlikova verwertete bombensicher. So war die Partie nach 55 Minuten bei 16:22 praktisch entschieden, in der Schlussphase gelang Feldkirch mit den Toren zum 19:22 nur noch Ergebnis-Kosmetik. Während sich die Vorarlbergerinnen also erstmals in dieser Saison geschlagen geben mussten, durften sich die Füchse-Damen über den nächsten vollen Erfolg freuen.

„Es war hart, aber der Sieg ist völlig verdient“, freute sich Füchse-Obmann Heinz Rumpold. „Der Ausfall unserer Diana Sabljak wurde insofern wettgemacht, als auch bei Feldkirch die Top-Torschützin Beate Scheffknecht passen musste.“ Besonders in der zweiten Halbzeit zeigten sich die Füchse als die stärkere Mannschaft: „Jana Novakovic im Tor hat eine tolle Leistung gezeigt“, lobte der Füchse-Boss, „in der Offensive haben besonders Zizic, Klaric und Nejedlikova geglänzt. So dürfen wir sehr zufrieden mit dem neuerlichen Punktegewinn die Heimreise antreten...“

Logo ASKÖ
Logo International Handball Federation IHF
Logo Eurohandball EHF

Copyright 2022 by BT-Füchse

Handball Club Bruck-Trofaiach

office@bt-fuechse.at

Impressum | Datenschutzerklärung

Bundesministerium Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport