top of page

Derbysieger: BT Füchse Auto Pichler gegen HSG Xentis Lippizanerheimat


13. RUNDE HLA MEISTERLIGA: BT FÜCHSE STYLE AUTO PICHLER FEIERN HOCHVERDIENTEN UND UNGEFÄHRDETEN HEIMSIEG! BRUCK/TROFAIACH SCHLÄGTHSG XENTIS LIPPIZANERHEIMAT IM FUCHSBAU BRUCK MIT 37:32.

Best Player Awards gingen an Martin Breg und Anton Prakapenia


Ballspenden: Kraiger Perchten, Lukas Labitsch-Paddel Lions Bruck, Gerli Knauß - Sportreferent der Stadt Bruck


Stimmen zum Spiel:

Martin Breg, BT Füchse Auto Pichler:

„Wir wollten unbedingt mit einem Sieg und einem positiven Gefühl in die Weihnachtspause gehen und das haben wir geschafft! Ein Derby-Sieg ist noch dazu immer was Schönes und was Besonderes! Vor allem vor so einer großartigen Kulisse! Es war lange eine sehr hart umkämpfte und enge Partie, aber am Ende haben wir verdient gewonnen und nach 2 Niederlagen in Folge wieder zurückgeschlagen, wichtige 2 Punkte geholt und damit auch die 20-Punkte-Marke erreicht! Wir können mit der bisherigen Saison sehr zufrieden sein - jetzt gilt es weiter hart zu arbeiten und im Frühjahr unsere bisher gezeigten Leistungen wieder zu bestätigen!"


Robert Weber, HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach:

„Es war eine schöne Derby-Atmosphäre und es hat richtig Spaß gemacht. Wir haben phasenweise einen sehr guten Handball gespielt und sind immer wieder in Führung gegangen, haben aber auch immer wieder unseren Plan über den Haufen geworfen und sind dann ins Hintertreffen geraten und dann nicht mehr hinter gekommen. Die Füchse haben am Ende verdient gewonnen! Wir müssen in unserer Leistung einfach konstanter werden und über 60 Minuten auf die Platte bringen. Wenn uns das gelingt, dann werden wir auch punkten!"



Impressionen










bottom of page