• Facebook
  • Instagram
  • YouTube
Logo ZTE HLA-Meisterliga
Logo WHA Meisterliga
Logo Kempa Sports
Logo BT-Füchse Handball Club Bruck-Trofaiach

Das ging daneben: Ferlach besiegt die Füchse mit 31:23!


Nichts zu holen gab es für die BT Füchse Auto Pichler beim SC kelag Ferlach: Die Obersteirer mussten sich auch im zweiten Spiel gegen die Kärntner in der Abstiegsrunde geschlagen geben: 31:23!

Von Beginn an hinkten die Gäste hinterher: Zahlreiche technische Fehler, gepaart mit vielen Fehlwürfen, ließen Ferlach schnell davon ziehen, schon nach zwölf Minuten stand es 8:2. Auch der Versuch von Trainer Benjamin Teraš, mit einem Time-out das Ruder herumzureißen, scheiterte. So liefen die Füchse diesem Rückstand bis zur Pausensirene hinterher. Florian Striessnig im Tor der Heimischen hielt ausgezeichnet, die Füchse-Offensive kam einfach nicht in Schwung. Und auch die jungen Torleute der Füchse mussten einsehen, dass Luka Marinovic dann doch große Fußstapfen hinterlassen hat. Mit langen Gesichtern ging es in die Kabine: Pausenstand 16:10.

Mit vier Toren noch einer der Besten: Patrick Prokop

Auch im zweiten Spielabschnitt wollte keine Aufholjagd mehr gelingen. Erneut waren es zahlreiche unerklärliche technische Fehler, die die Füchse nicht mehr entscheidend herankommen ließen. Zudem zeigten sich die Gäste auch von der Siebenmeter-Linie nicht sattelfest. So war ein 21:17 nach 43 Minuten das Höchste der Gefühle. Obwohl sich nun auch bei Ferlach einige Fehler im Angriffsspiel einschlichen, zogen sie umgehend wieder davon. Spätestens nach 50 Minuten (26:18) war die Partie entschieden. Mit dem Endstand von 31:23 schlichen die Füchse schließlich vom Parkett. Ein rabenschwarzer Tag war perfekt...

Logo ASKÖ
Logo International Handball Federation IHF
Logo Eurohandball EHF

Copyright 2022 by BT-Füchse

Handball Club Bruck-Trofaiach

office@bt-fuechse.at

Impressum | Datenschutzerklärung