top of page
  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
Logo ZTE HLA-Meisterliga
Logo WHA Meisterliga
Logo Kempa Sports
Logo BT-Füchse Handball Club Bruck-Trofaiach

BT Füchse müssen nach Vöslau!




















Erstes Spiel im neuen Jahr: Die BT Füchse Auto Pichler müssen am Samstag, 20 Uhr, zum Nachtragsspiel bei den rommz JAGS Vöslau antreten. Und bereits mit diesem Start ins neue Jahr will man eine fulminante Aufholjagd auf die Top-8-Plätze starten.

Waren die Füchse im Herbst noch permanent vom Verletzungspech geplagt, hat sich die Situation über die Spielpause endlich gebessert. „Christoph Neuhold sollte endlich wieder fit sein“, atmet Füchse-Geschäftsführer Karl-Heinz Weiland erleichtert auf, „auch Thomas Nenadic ist wieder mit von der Partie. Lediglich bei Adam Seferovic wird es noch ein bisschen dauern, bis er die Mannschaft wieder verstärken kann. Und Raul Santos ist derzeit leicht angeschlagen, er wird aber dabei sein.“

Nach Verletzungspause endlich wieder dabei: Christoph Neuhold

Die Vorzeichen stehen also gut, dass es endlich wieder mit einem vollen Erfolg gegen den Tabellen-Letzten Vöslau klappen könnte. Auch die erste Partie gegen die Niederösterreicher war mit 36:27 letztlich eine klare Angelegenheit für die Füchse. Doch Weiland erwartet sich diesmal mehr Gegenwehr und warnt: „Es wird sicher nicht einfach, Vöslau hat ja keine schlechte Mannschaft. Dennoch: Wir brauchen jetzt dringend wieder Punkte, um in den Kampf ums Viertelfinale noch eingreifen zu können.“ Und das sieht der Geschäftsführer durchaus optimistisch: „Wir haben in der Rückrunde gegen die direkten Gegner durchwegs Heimrecht. Und diese Spiele wollen wir natürlich ohnehin für uns entscheiden. Es ist also noch alles drinnen!“

Trainer Benjamin Teras bestätigt: „Wenn jetzt alle Spieler gesund bleiben, haben wir noch alle Möglichkeiten! Natürlich wäre ein Sieg zum Auftakt wichtig, dann schauen wir Schritt für Schritt weiter...“ Teil eins der Aufholjagd soll also schon am Samstag über die Bühne gehen – zwei Punkte sind im Füchse-Lager jedenfalls fix eingeplant! Philipp Schwarz


Das Spiel wird auch live über „laola1.at“ übertragen.

bottom of page